Der Umbruch der Gesellschaft
technology-telephone-mobile-smart-1388947

Der Umbruch der Gesellschaft

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Ein Umbruch, der weitreichende Auswirkung auf unsere Gesellschaft hat und wortwörtlich nicht fassbar ist. Den meisten ging bis vor ein paar Wochen dabei noch die Klimadiskussion durch den Kopf, jetzt sprechen alle nur noch von Corona und die wirtschaftlichen Folgen danach.

Diesen Umbruch meinen wir in erster Linie aber gar nicht. Vielmehr meinen wir das, was wir als Werte bezeichnen. Als Besitz und Eigentum haben wir bisher all das bezeichnet was uns gehört und mehr oder weniger anfassbar ist. Was greifbar und physikalisch vorhanden ist. In einer immer mehr digitalen Welt werden aber virtuelle Werte erschaffen, die nicht so recht begreiflich sind.

Was definiert jeden Einzelnen von uns?

Die Frage nach dem, was uns definiert wird um eine ganz neue Dimension erweitert. Große Technologiefirmen bestimmen diesen Umbruch maßgeblich mit und definieren damit neue Güter. Das erschreckende dabei ist, dass wir selbst zu neuen Waren werden. Wir haben es nur noch nicht verstanden, was mit uns gemacht wird oder wohin die Reise geht.

Stattdessen wird unsere Bequemlichkeit ausgenutzt. Es werden uns viele praktische Tools, getarnt als so genannten Hilfsmittel, an die Hand gegeben. Das tägliche Leben wird angeblich vereinfacht und um uns dabei bestmöglich zu unterstützen werden Unmengen an Daten gesammelt.

Wir sind die Ware mit welcher andere Geld verdienen

Daten ist genau das was wir als die neuen Werte bezeichnen. Daten die personifiziert zu Profilen werden. Mit genügend persönlichen Informationen angereichert werden virtuelle Klone von uns erstellt. Das geht weit mehr als über physikalische Daten wie Alter, Geschlecht und Augenfarbe hinaus. Es geht um Verhaltensmuster, individuelle Werteverständnisse, Psychologie bis hin zu Suggestion und Manipulation.

Was als Assistenz und Hilfe getarnt, kann auch schnell zur Steuerung und Beeinflussung werden, denn wer die Interessen des Menschen kennt, weiß was sie bewegt und wie sie auf Informationen reagieren, kann diese gezielt einsetzen und jeden ganz gezielt beeinflussen. Wie wollen wir zwischen wahr und falsch unterscheiden können, wenn die Informationen für uns genau personifiziert zurechtgeschnitten sind, sodass sie genau in unser jeweiliges Interessensschema passen.

Interaktionen zwischen Menschen basiert auf Vertrauen.

Umso besser wir eine Person kennen, desto mehr können wir ihr Vertrauen schenken. Die persönliche Distanz in der virtuellen Welt macht dies immer schwieriger. Dazu kommt die allgemeine Unwissenheit des digitalen Medium, sodass den meisten nichts anderes übrig bleibt der Technik, die unser Leben angeblich ja so vereinfacht, blind zu vertrauen.

Umso mehr Verständnis für die Zusammenhänge vorhanden ist, desto erschreckender werden die Machtspiele, in denen wir uns bereits befinden und jeder einzelne davon wissentlich oder auch nicht eine ganz große Rolle spielt. Bitte schauen Sie nicht weg, sondern erst recht genauer hin!

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Wir wollen keine Angst verbreiten oder die Digitalisierung verteufeln, denn sie birgt ungeahnte Potentiale und lässt sich unseres Erachtens auch gar nicht aufhalten. Wir möchten Sensibilisieren und einen kleinen Baustein dazu beitragen, dass wir Menschen hier nicht überrollt werden und auf der Strecke bleiben.

Lassen Sie uns bitte nicht von der Technik unser Leben bestimmen, sondern wirken sie dabei mit. Wir möchten verhindern, dass wir ohnmächtig nur noch zuschauen können anstatt aktiv die Chancen zu nutzen und die Risiken bewusst einschätzen und mitbestimmen zu können.

Schreibe einen Kommentar